Portada » Mallorcas fotogenste Strände

Mallorcas fotogenste Strände

by Protur Hotels
0 comment
mejores-playas-beaches-пляжи-plages-platges-strande

Wenn Sie zu den Reisenden gehören, die nicht ohne Kamera aus dem Haus gehen, dann ist die folgende Liste genau die richtige für Sie! Das gesamte Team der Protur Hotels wie auch unsere Gäste haben Mallorcas schönste Strände zum Fotografieren ausgewählt. Alle diese Buchten mit türkisfarbenem Wasser und leuchtenden Sandstränden gehören zumindest auf Ihr Instagram. Sollten Sie noch nie auf der Insel gewesen sein, schreiben Sie am besten gleich mit, denn Sie werden sie alle kennenlernen wollen.

Es Trenc

Wenn man es bei diesem berühmten Strand auf Mallorca nicht dazu sagt, könnte man ihn problemlos mit einem Strand der Karibik verwechseln. Er ist sehr lang, feiner weißer und in der Sonne strahlender Sand wird von türkisfarbenem und glasklarem Wasser nahezu ohne Wellen umspielt, Dünen mit wenig Vegetation, hier und dort eine Strandbar und die Bunker, die die Straßenkünstler nach Belieben mit ihren inzwischen weltweit berühmten Botschaften bemalen… Es Trenc im Süden Mallorcas ist zusammen mit Santanyí, Campos und Ses Salines der fotogenste und sicherlich auch am meisten fotografierte Strand der Insel. Sollten Sie im Herbst auf der Insel sein, müssen Sie einfach hierher kommen – in dieser Saison zeigt er sich nämlich von seiner schönsten Seite.

Caló des Moro

Sie liegt auch im Süden Mallorcas, ganz in der Nähe von Es Trenc. Es ist eine kleine Bucht zwischen zwei hohen Steilküsten. Der Zugang ist kompliziert, da man einen Abhang hinuntergehen muss und es kaum Sandfläche gibt. Aber das machen das glasklare Wasser und die Aussicht von oben wett – und so entstehen Bilderbuchfotos!

Playa de Muro

Etwas weiter nördlich von Sa Coma, wo sich unsere am komplettesten ausgestatteten Hotels auf Mallorca befinden, liegt Cala Varques. Es ist eine der Buchten, die aufgrund ihres unberührten Strandes am berühmtesten ist. Manchmal sieht man sogar Kühe und Ziegen, die sich in der Umgebung sonnen. Ein schmaler Pfad führt zwischen Baumgruppen zu diesem Strand. Der rund 10 bis 15 Minuten lang Marsch wird außerordentlich belohnt: Strahlend blaues Wasser, das mit seinem Schaum das Ufer umspielt. In der Umgebung liegen kleine Steilküsten, an denen sich die Mutigsten mit Psicobloc vergnügen. Hier haben die Bucht wie auch die an den Wänden kletternden Sportler mehr als nur ein Foto verdient.

Cala Estellencs

Im Tramuntana Hochland, im westlichsten Bereich in der Nähe von Andratx, liegt Estellencs. Dieser winzige Ort mit einer Hauptstraße und Gässchen, die am Berg auf und ab führen, besitzt eine der originellsten Buchten Mallorcas: Der Zugang erfolgt über eine Brücke und sie liegt am Rand eines großen, rotfarbenen Felsabhangs. Drumherum sind noch die kleinen und traditionellen Anlegestellen der Fischer aus dem Ort erhalten.

Cala S’Amarador

Diese Bucht liegt im Mondragó Naturschutzgebiet und ist eine weitere der Buchten mit türkisfarbenem Wasser, von der Sie sich unbedingt ein Bild mit nach Hause nehmen müssen. An einem klaren Sonnentag können Sie alle ihre Farben am besten erfassen – vom Türkis des Wassers, Weiß des Sandes bis zum erfrischenden Grün der Kiefer, die die Küste umgeben. Nutzen Sie Ihren Besuch zum Picknicken und um das herrliche Herbstklima auf Mallorca auf dem Picknickplatz zu genießen.

Cala Agulla

Hierbei handelt es sich um den Strand par excellence von Cala Ratjada, am nordöstlichen Ende Mallorcas. Dieser unberührte Strand gehört zum Llevant Naturschutzgebiet und kennzeichnet sich durch die Qualität seines Wasser, seinen feinen Sand (der feinste von ganz Mallorca, weil das Meer, das an dieser Stelle Mallorca mit Menorca verbindet, im Winter starke Wellen schlägt) und seine Wälder. Um diesen Strand herum wachsen Pinien und bilden die natürliche Grenze zwischen diesem Paradies und der restlichen Zivilisation. Cala Ratjada ist außerdem ein Ort mit großer seemännischer Tradition auf der Insel. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie in den Hafen gehen und den Fischern zusehen, wie sie den Fisch und die roten Krabben des Mittelmeers kistenweise abladen.

Playa de Muro

Dieser große Strand im Norden Mallorcas ist mehr als zehn Kilometer lang und schließt sich an die Strände von Can Picafort und an ein weiteres großes Sandgebiet dieser Gegend – Son Serra de Marina – an. In Playa de Muro gibt es einen konkreten Ort, an dem viele Fotos gemacht werden: Ein Kai aus Holz führt in die Bucht von Alcudia und bietet einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer in seinem vollen Glanz. Von hier bis zum S’Albufera de ses Capellans Gebiet ist der Strand mit einem Streifen natürlicher Dünen geschmückt, die zum S’Albufera Naturschutzgebiet, dem größten Feuchtgebiet Mallorcas, gehören. Dort kann man besonders gut Vögel und Insekten fotografieren.

Sie können auch mögen

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.